Ein neues Leben für Stute Liv

 

Ein ca. 14 jähriges Pferd, welches noch nie geritten wurde, stand die letzten 5 Jahre
ganz alleine auf einer abgelegenen Wiese. Tag ein, Tag aus lebte dieses Herdentier
in völliger Einsamkeit. Dies ist für Pferde sehr problematisch, da sich ein einzelnes Pferd
in einem dauerhaften Wachzustand befindet, da es sich mit keinem anderen Herdentier
(Fluchttier) abwechseln kann...

Liv konnte noch 2 wunderschöne Jahre in der Herde miterleben, doch Ihre Dämfigkeit
besiegte sie. Leider ist sie nun von uns gegangen.

Die Besitzerin hatte nicht die Möglichkeit, diese Situation zu ändern und kontaktierte den Verein. Beim Besuch des Pferdes musste man feststellen, dass ein Ast eines Baumes ein Auge des Tieres so beschädigte hatte, dass es auf diesem Auge blind ist. Das Pferd hatte Hufrehe und konnte sich durch die Entzündung kaum noch bewegen. Bei diesem traurigen Anblick entschloss sich der Verein, der Frau und dem Pferd zu helfen und holte es schon am nächsten Tag in die Stallung. Dort traf es nach 5 Jahren wieder auf andere Pferde. Die Freude war riesengroß. 7 Monate umsorgten und pflegten die Kinder und Jugendlichen Liv. Sie wurde zusehens selbstbewusster und man spürte bald, dass es ein noch rohes Pferd ist. Im Sommer kam eine Dämpfigkeit hinzu und da die Pferde dort nachts Eingestallt werden, war die Belastung für Liv zu groß. Man entschloss sich, das Pferd in ein Pferdeparadies mit Offenstallhaltung einzustallen. Dort darf Liv in einer Herde auf mehreren Hektar Land in der Natur leben. Die Hufrehe sind nach einem Jahr komplett ausgeheilt und von der Dämpfigkeit ist in der freien Natur nichts mehr zu spüren. Glücklich ist die Besitzerin und sind die Kinder von Verantwortung Leben, die ihren Teil dazu beitrugen, dass Liv nun ein zweites Leben genießen darf.

Live sieht einfach toll aus. Sie ist glücklich und lebt in einer Herde. Mit Kühen, Esel und anderen Pferden hat sie Freigang und darf die Natur erkunden.

Danke an alle die uns unterstützen und das für Live möglich machen!